Auf der Basis von 6 Generationen Genpool-Erweiterung züchten wir seit 20 Jahren
erfolgreich Harlekindoggen unter dem Aspekt Doggengesundheit,
wir sozialisieren mit dem Ziel bester Begleithundeigenschaften
und bilden aus mit dem Schwerpunkt Grundgehorsam.
Unsere ältesten Zuchtdoggen sind in Züchterhand 10 und 12 Jahre alt geworden.

M-Wurf: ~ 18.01.2018 - Welpenabgabe: ab 24.03.2018

Vater: Mito vom Merkelbach / Belgien
Mutter: Jarina vom Gehrensee / Berlin-Brandenburg

Fotos vom letzten L-Wurf nach Mito vom Merkelbach

Wir besitzen ein sehr harmonisches Hunderudel mit bestem Sozialverhalten
auf der Basis von 3 Doggengenerationen Mutterlinie.
Dazu gehören:


Nachwuchs: "Lena" - Mutterhündin "Jana" - Tante "Jarina" - Großmutter "Indra"

Doggennachwuchs nach Mito vom Merkelbach / Belgien
HD A - cardio ok - DNA Geregistreerd Aangekeurd voor LOSH FOK en BDDC EuDDC Goedgekeurd


Ein kleiner Spass zum Thema Führungsrolle Pferd - Dogge: Lady vom Gehrensee / Tochter von Mito vom Merkelbach.

"Lena" vom Gehrensee
Lena besitzt geschlossene Augen, ein vollzahniges Scherengebiss und Hüften mit der Tendenz zu HD A.
OBBC/DRC Deutschlandsieger Dez. 2017 Jüngsten-Klasse SG 1


Training - Begleithund: Lena mit 6 Monaten beim Training ohne Leine unter Ablenkung.


Doggennachwuchs "Lena": (6 Monate alt) am Grunewaldsee / Berlin

Erfahrungsaustausch - Gehrenseedoggen - Doggentreffen

Deutsche Dogge Treffen-Braunlage-Harz

Die Zucht der Deutschen Doggen vom Gehrensee:

das bedeutet Prägung nicht durch Hundehandel u. Zwingerhaltung, sondern durch:
6 Generationen Zuchtauswahl aus einer Hand i.V.m. 6 Generationen soziale Erfahrung unserer Zuchthündinnen im Kontakt mit allen Hunderassen ohne Leine.
(u.a. Jack Russel Terrier, Dackel, Deutscher Schäferhund, Rottweiler, Siberian Husky, Kaukasischer Owtscharka, Kangal, American Staffordshire Terrier)
Wir vermeiden mit unseren Zuchtdoggen nicht den urbanen Raum, sondern wir planen die Freizeit mit Dogge insbesondere in Berlin aber auch im Ausland.


» Download Video "Jarina vom Gehrensee - Berlin Hauptbahnhof"   (18,3 MB, rechte Maustaste > speichern unter...)


Charakteristik unserer Harlekinzucht - seit 20 Jahren
(10 Prinzipien die im deutlichen Gegensatz zur gewerblichen Doggenzucht stehen.)
     
  Seit 6 Generationen befinden sich die Zuchthündinnen unserer Mutterlinie bis zum Lebensende in eigener Hand.  
  Seit 20 Jahren wurde niemals eine Deutsche Dogge für die Zucht angekauft. Bei uns geht es konsequent um Vererbung.  
  Seit 6 Generationen steht die Vererbung von Wesen und Gesundheit vor den Schönheitstiteln.  
  Seit 6 Generationen werden alle Zuchthündinnen mit und ohne Leine als Begleithund in Berlin verwendet.  
  Seit 6 Generationen erfolgt die Haltung in enger Familienanbindung. Eigene große Doggenausläufe sind vorhanden.  
  Seit 6 Generationen wurde niemals auf die vorhandene Zuchtbasis ingezüchtet. (Neukombination der Erbanlagen)  
  Seit 5 Generationen erfolgt die Auskreuzung über ausländische Deckrüden auf Fremdblutbasis. (Zuchthygiene)  
  Seit 6 Generationen läuft die Zuchtauswahl nicht nur über den Zuchtstandard sondern auch über eigene Welpentests.  
  Deckrüdenwahl: Für die Zucht werden ausschließlich gesundheitlich geprüfte, zur Zucht zugelassene und auf Ausstellungen bewährte Doggenrüden als Deckrüden verwendet. Eine Diskriminierung wegen "falscher" Zuchtpapiere gibt es hier nicht.
Zuchtausschluss: Deutsche u. ausländische Doggenrüden werden als Deckrüden insbesondere dann von der Zucht ausgeschlossen, wenn deren Züchter als unseriös eingeschätzt werden.    Ein wichtiges Kriterium dafür ist:
Kein Kontakt zu Massenzüchtern u. zu Züchtern bei denen ein auf mehreren Indizien beruhender, vermuteter Straftatbestand wegen Betrug angenommen wird.
Doggenzuchten, die als fragwürdig eingestuft wurden, kommen auch nicht im Pedigree unserer Deckrüden vor und sind damit in der Erbmasse unserer Zucht nicht vorhanden.
 
  Seit 5 Generationen besitzen wir eine eigene (Berliner) Harlekinzucht auf der Basis bester europäischer Harlekinlinien.  
     

Seit 6 Generationen keine Inzucht. - Alle Welpen sind bereits bei der Abgabe wesensfeste "Autofahrer" auch über große Distanzen.

Zuchtziel: sehr robuste, gesunde Deutsche Doggen durch Vermeidung von Inzucht. Für den K-Wurf erfolgte eine Fahrt zum Deckrüden von Berlin nach Budapest.

Deutsche Dogge Jana - Berlin Museumsinsel      Deutsche Dogge Jana - Berlin Museumsinsel

Nachwuchshündin: Jana vom Gehrensee (Boston-Mantel) am Grunewaldsee-Berlin u. auf der Museumsinsel im Zentrum von Berlin. (Alter: 12 Monate)

Einblicke in die Welpenaufzucht sind ab dem 3. Lebenstag möglich!

Bei Interesse an einen Welpen besteht die Möglichkeit sich vormerken zu lassen. Da es sich bei den Deutschen Doggen vom Gehrensee um keine kommerzielle Massenzucht handelt, sind konkrete Vorbestellungen (z.B. ein gefleckter Rüde) nicht möglich. Zu gefleckten Doggenwelpen können erst verbindliche Aussagen gemacht werden, wenn die Welpen geboren sind.
Würfe werden hier nur von Zeit zu Zeit durchgeführt. Bei den Deutschen Doggen vom Gehrensee ist es keine gängige Praxis den Welpenmarkt ständig mit Welpen zu versorgen. Seit 20 Jahren liegt die Welpenaufzuchtsquote bei 100%.
Sie haben bei uns die Möglichkeit ab dem 2. Lebenstag sich einen einen Überblick über den Wurf zu verschaffen und einen Welpen ab Beginn der 4. Lebenswoche vorzubestellen. Die Entwicklung des Welpen bis zur Welpenabgabe kann dadurch persönlich verfolgt werden. Einige hygienische Schutzmaßnahmen sind allerdings zu beachten, damit der Aufzuchtserfolg nicht in Frage gestellt wird.

       

Tierarztkosten
(Über 6 Generationen inzuchtfreie Zuchtbasis)

Die Tierarztkosten bei den Zuchtdoggen vom Gehrensee sind in der Regel bis kurz vor dem Lebensende im Normalbereich. Unter "Normal" werden hier die Kosten für Impfungen und Entwurmungen verstanden. In der Regel fallen erst am Lebensende im Alter zwischen 8 und 12 Jahren Tierarztkosten an. Keine Deutsche Dogge stirbt weil sie gesund ist. Die entscheidende Frage ist wie alt eine Deutsche Dogge wird. Da in 20 Jahren Zucht keine chronischen Erkrankungen aufgetreten sind, waren unsere Tierarztkosten im vertretbaren Rahmen. (Wir kennen z.B. grundsätzlich keine DCM und in den letzten 4 Generationen keinen Knochenkrebs)
In 20 Jahren Doggenzucht wurde noch nie eine Zuchthündin im Alter verkauft. Genau darin liegt bei uns die größte Motivation die Gesundheit unserer Deutschen Doggen an erste Stelle zu stellen. Von chronisch kranken Doggen wären wir selbst betroffen. Bei kommerziell handelnden Züchtern sind die Prioritäten deutlich anders verteilt. Doggen, die ihre züchterische Aufgabe erfüllt haben, werden meistens günstig abgegeben. Dadurch entfallen künftige Futter- u. Tierarztkosten.
Bei den Deutschen Doggen vom Gehrensee erhalten alte Hündinnen über 7 Jahre auf Grund ihrer hohen Fitness weiter Aufgaben. Sie sind dankbare Begleithunde beim Joggen. Aber auch in der Großstadt haben sie sich durch ihre Erfahrenheit bewährt.
Berlin ist in den letzten Jahren in allen Bereichen alles andere als sicherer geworden. Ein erfahrener, großer Begleithund ist in Berlin auf keinen Fall ein Nachteil.
(FCI – Standard Nr. 235 Deutsche Dogge / Verwendung: Begleit-, Wach- u. Schutzhund)
Bei den Deutschen Doggen vom Gehrensee wird in die Zucht, ins Futter, in Gesundheitskontrollen und in die Ausbildung am meisten investiert. Diese Investitionen sind hoch, rechnen sich aber durch ein dankbares, langes Doggenleben.

Unser Prinzip durch Investitionen in die Prophylaxe Kosten in der Therapie zu sparen, hat sich über 20 Jahre bewährt.
Das sehr hohe Lebensalter der Zuchthündinnen Gina und Jana vom Gehrensee (12 u. 10 Jahre) sind ein Beleg
für eine sehr robuste Gesundheit, sehr guten Haltungsbedingungen und einer optimalen Pflege in Züchterhand.


    dogge hd    dogge ed    dogge ed    dogge ed    dogge ed    dogge ed    dogge ed   

Was bedeutet bei den Deutschen Doggen vom Gehrensee Prophylaxe?

Dazu gehören: Keine Inzucht, Zucht ausschließlich mit geprüften Elterntieren (HD,ED, DCM), Selektion auf Vitalität, eine hochwertige Ernährung, keine Überlastung des Magens, Vorbeugung von Sportverletzungen, regelmäßige Impfungen bzw. Entwurmungen und die Teilnahme der Deutschen Dogge am gesellschaftlichen Leben.
Trotz des gesundheitlichen Schwerpunktes unserer Zucht wurde eine sehr erbstarke Harlekinzucht entwickelt. Erbstärke und eine maximale genetische Varianz gehen nicht auseinander. Es kommt auf die Paarungen an. Ich nenne das "Passer". Das ist aber ein anderes Thema.

>

Unsere Welpen beim Schwimmen Unsere Welpen beim Schwimmen

Doggenwelpen vom Gehrensee im Grunewaldsee / Berlin. Schwimmen in diesem Alter ist ein Beleg für absolutes Vertrauen und eine sehr enge Bindung des Welpen an seinen Züchter der als Leithund betrachtet wird. Bei der Doggenzucht vom Gehrensee werden die Doggenwelpen individuell betreut.
Es handelt sich um keine kommerzielle Massenzucht !

Doggenhündin mit Pferd   Für eine Wende in der Hundezucht

Vom neuen Besitzer muss die oben beschriebene Leithundstellung erst erworben oder erarbeitet werden. Die beiden Bilder zeigen ein besonders gutes Beispiel. Junghündin "Jara" läßt sich vom Pferd aus ohne Leine dirigieren. Die "unsichtbare Leine" besteht aus Anhänglichkeit u. Respekt dem Halter gegenüber, aber auch aus der Erfahrung mit Pferden.
Fotos oben: Einige Welpen des J-Wurfes im Grunewaldsee-Berlin
Fotos mitte: Ostern 2015 / Die Sachsen-Anhaltiner Stute "HatiraB" mit Jara vom Gehrensee (12 Monate alt) HatiraB: Stockmaß 168 cm / Jara: Risthöhe 79 cm
Foto unten:Unsere Nachwuchsdoggen "Jana" und "Jarina" kühlen sich bei 39 Grad/Celsius im Grunewaldsee-Berlin ab.

Bei 39 Grad lieben auch Deutsche Doggen das Wasser