Die Entwicklung des O-Wurfes im Bild!

1. Foto vom 2.Lebenstag / 2. Foto vom 2.Lebenstag / 3. Foto vom 12.Lebenstag / 4. Foto vom 19. Lebenstag /
5. Foto vom 28.Lebenstag / 6. Foto vom 53.Lebenstag

.................................

Sozialisierung des gesamten Wurfes im Dezember.



Gewöhnung ans Autofahren: regelmäßg ab 01.12.21 / Ausflüge in Feld u. Flur: ab 1.12.21 / Ausflug in die Fußgängerzone der Stadt: ab 26.12.21

Entwurmung: 13.11. / 27.11 / 11.12. /25.12. / Impfung: 07.12. / 04.01. / Mikrochip: 03.01. / Sozialisierung ab 01.12. Abgabe ab: 05.01.22



Video:
Sozialisierung in der Hundemeute ohne Leine.

Spielen in Verbindung mit Imponieren ist erlaubt.
Raufen oder das Kämpfen um die Rangordnung wird unterbunden.


Für Welpen des N- und des O-Wurfes ist ein Welpentreffen im April/Mai 2022 am Schwielowsee bei Berlin vorgesehen.
Es geht um einen Erfahrungsaustausch mit Nachkommen von den gleichen Eltern.

Hinweis zur Zucht:
Die ideale Harlekindogge nach dem Doggenstandard ist die w/s gefleckte Manteldogge ohne schwarze Platten.
Die schwarze Manteldogge ist auf Grund mehrerer wertv. Eigenschaften in der Great Dane Zucht der USA u. GB
ein zusätzlicher 5. Farbschlag der Deutschen Dogge.
In der Harlekinzucht nach dem US-und dem UK-Standard hat der schw. Mantel, als "Boston",
die "rein" schwarze Deutschen Dogge nahezu ersetzt.
In Deutschland wird die schw. Manteldogge diskriminiert.
Unser N-Wurf hat die gleichen Eltern wie der O-Wurf.
Dadurch kann das Wesen dieser Verbindung sehr genau eingeschätzt werden.
Die Welpen aus dieser Verbindung sind leichtführig und sehr umgänglich mit anderen Rassen.
Ich bin gern bereit diese sehr positiven Wesenseigenschaften mit Nino vom Gehrensee ohne Leine
im Naherholungs- und Hundeauslaufgebiet Berlin Grunewaldsee zu demonstrieren.


Die Eltern des O-Wurfes.


Doggenruede Manteltiger

Vater: "No Doubt About It v. Jewel’s Blue", niederländischer Champion, HD A, ED u. Herz OB, Risthöhe 93cm
"No Doubt About It" ist ein großrahmiger, sehr substanzvoller Doggenrüde,
mit einem perfekten Körperbau auf der Basis der klassischen Deutschen Dogge.
Vom Wesen her ist er ausgeglichen. Er zeigt sich fremden Personen gegenüber sehr aufgeschlossen.
Sein Auftreten ist selbstsicher mit einer engen Bindung an seine Halter.
Genotypisch basiert er auf niederländischen und amerikanischen Harlekin-Spitzenlinien.
Auszeichnungen:
Belg. Juniorchampion - Niederl. Juniorchampion - Lux. Champion - Niederl. Champion
Gesundheit:
HD - ED - Herz



Doggenhündin im Adlon

Mutter: "Lena vom Gehrensee" im Hotel "Adlon" Berlin, Harlekindogge, HD A, ED u. Herz OB
"Lena" gehört zur 6. Generation der Gehrenseedoggen.
Sie wurde in Berlin sozialisiert und besitzt hervorragende Begleithundeigenschaften.
Lena ist eine ausgeglichene, sehr anschmiegsame Doggenhündin.
Auf Grund von 6 Generationen Auskreuzung ist ihr Gesundheitsstatus hervorragend.
Sie verursachte bisher keine Tierarztkosten durch Krankheit.
Auszeichnungen:
SG1 Klasse: Junghund OBBC/DRC Weltcup-Siegerschau - SG1 Klasse: Junghund OBBC/DRC 16.Ost-Brandenburger Siegerschau -
SG1 Klasse: Junghund OBBC/DRC Bundessiegerschau - SG1 Klasse: Junghund OBBC/DRC Europacup-Siegerschau -
Gesundheit:
HD - ED - Herz



Profil der Doggenzucht vom Gehrensee

Zuchtbeginn: 1995 --- Zucht über 6 Generationen Mutterlinie --- Kein Ankauf von Deutschen Doggen für Zucht und Ausstellung --- Seit 1995 wird ausgekreuzt. --- Durch Vermeidung von Inzucht kann seit 22 Jahren auf sehr niedrige Tierarztkosten verwiesen werden --- Die Zuchthündinnen vom Gehrensee werden bis zum Lebensende behalten. --- Bisheriges Durchschnittsalter der ersten drei Generationen Gehrenseedoggen: 10 Jahre --- Alle Zuchthündinnen wurden und werden als Begleithund in Berlin verwendet. --- Alle Zuchthündinnen wurden und werden regelmäßig im Hundeauslaufgebiet zusammen mit allen Hunderassen ohne Leine sozialisiert --- Auch im Urlaub waren und sind die Zuchtdoggen vom Gehrensee ein zuverlässiger Begleiter. --- Entwicklung einer eigenen, erbstarken Zucht auf der Basis Harlekin, Schwarz, Boston-Mantel u. Grau. --- Zucht nur mit geprüften Elterntieren --- Keine Zusammenarbeit mit gewerblichen Doggenzüchtern --- Kein Einkreuzen von gewerblichen Zuchten über das Ausland --- Jährlich 2 Doggentreffen über mehrere Tage in fast allen Bundesländern und im Ausland ---